Seite wählen

 

 

 

 

Ein Audiovortrag Live per Telefonkonferenz

Dieser Vortrag wird zunächst
am 18. März um 19:00 Uhr
von Ulrike Prinz als
Telefonkonferenz angeboten.
Einwahl 030-201 63 49 00
Konferenz-Nr. 56 800 #
PIN 29 82 53 #
Zu einem späteren Zeitpunkt gibt es eine Wiederholung als Präsenzveranstaltung.

Eine Veranstaltung der
Ersten Kirche, Christi, Wissenschafter, Berlin

 

 

Ein Live-Video-Vortrag

Mary Baker Eddys bahnbrechende Entdeckung, dass „Alles unendliches Gemüt ist“ brachte bereits vielen, vielen Tausenden Menschen Heilung. Juliane Klein erläutert in ihrem Vortrag anhand von 3 aktuellen Heilungsbeispielen, wie jeder Mensch in dieses Eine göttliche Gemüt  vollkommen integriert ist und alle Informationen, die für sein individuelles Leben und Gesundsein notwendig sind, daraus bezieht. Informationen, die sich auf immaterielle, geistige Strukturen gründen und unsere intakten, unzerstörbaren Lebensfunktionen  immer wieder erhalten und erneuern.  „Das Konzept der Materie hat ausgedient“, sagt die Vortragende, Juliane Klein, „und dies schon seit 1875, dem Jahr der Erstveröffentlichung des Buches Wissenschaft und Gesundheit von M.B.Eddy“.

Ein Vortrag der
Christlichen Wissenschaft in Nürnberg

 

 

 

 

> Eine neue Sichtweise auf Gott
und ihre Auswirkung auf unseren Gesundheitszustand <

Donnerstag, 25. März 2021
um 19:00 Uhr auf Englisch und um 20:15 Uhr auf Deutsch 

Veranstalter ist die Christliche Wissenschaft in Hamburg-Altona

Einladungsvideo und die Einwahldaten folgen in Kürze

Ein Video-Vortrag

Die Dinge können trostlos erscheinen, wenn wir alle Arten von Leiden in der Menschheit sehen, vielleicht sogar unter unseren eigenen Familienmitgliedern oder Nachbarn. Aber manchmal spornen genau diese Umstände den Einzelnen an, neue Wege zu finden, um zu helfen und zu heilen. Ein solches Beispiel ist Phillip Hockley,  Praktiker der Christlichen Wissenschaft und internationaler Vortragender. Nachdem Hockley eine schwächende Verletzung erlitten hatte, bei der diagnostiziert wurde, dass er dauerhaft behindert ist, begann er nach Wegen zu suchen, um seine Situation zu verbessern. Während seiner Suche besuchte er einen Vortrag über die Christliche Wissenschaft.

 „Während dieses Vortrags“, sagt er,„habe ich etwas gefunden, das tatsächlich das Leben verändert hat. Die Christliche Wissenschaft gab mir eine neue Sicht auf Gott, die ich vorher nicht hatte: eine Sicht auf Gott als Liebe selbst, göttliche Liebe, die mich vollständig liebte. Ich entdeckte auch, dass dieser liebende Gott nicht die Quelle meiner Probleme, (die viele waren) war, sondern die Lösung für sie. Mein Leben begann sich schnell zu verbessern und ich wurde ein gesunder Mann.“

 

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Kontaktformular

Schreiben Sie uns!

Datenschutz

13 + 5 =